Die Glyphosat-Enscheidung und WDR5

Mittags gibt es eine Call-In Sendung in WDR5. Sie heißt Tagesgespräch. Von Anspruch sollen Bürger mit Experten diskutieren, moderiert von entsprechenden Redaktueren oder Journalisten.

Dienstags bin ich gewöhnlich in meinem RZ und fahre dann so gegen Mittag zurück, Dienstags kann ich die Sendung im Auto oft verfolgen.

Heute gab es dann die Diskussion zur Glyphosat-Entscheidung. Das würde ja gar nicht gehen, ein Bruch des Koalitionspapiers, der „amtierende“ CSU Minister habe Ministerin Hendricks aufs schwerste hintergangen, so eine Hypothek auf den Koalitionsverhandlungen, und ausserdem sterben nun alle Vögel und Insekten, die Bienen gleich mit.

Derartig eingestimmt ruft der erste. an, wo er denn her käm und ob er denn enttäuscht sei, aus Herne-Krange und ja, ganz furchtbar enttäuscht, und die Umwelt, und der Enkel, alles Krebs, wir werden alle STÖRBEN!!!1!

Der nächste Anrufer, gleiche Fragen, ähnliche Antwort, wieder aus der Großstadt, und Krebs, die armen Vögel, und die Bienen erst.

Noch ein Anrufer, gleiche Fragen. Er sei aus einem Dorf bei Sprockhöfel und Bauer, das soll ihm erst mal einer Beweisen, dass das wirklich giftig sei, vom richtig giftigen hätte er nämlich noch drei Eimer im Keller. Und für was er sich da aufregen soll, mit Ablauf der Wahlperiode sei der Koalitionsvertrag ungültig und Hendricks wär auch nur geschäftsführend im Amt. Das musste man dann zugeben, und danke für den originellen Beitrag.

Als nächstes zwei sehr echauffierte Damen, jeweils aus der Großstadt, mit der CSU könne man nicht koalieren und ausserdem wollen die erst die Bienen, dann uns umbrigen. Der Minister soll mal zwei Jahre gezwungen werden, Glyphosat-Gemüse zu essen, dann werde er schon sehen, was er davon habe.

Noch ein Anrufer. Er sei Landwirtschaftsjournalist und käme aus der Eifel, und man könne das nicht so kurz sehn. Da gings ja nicht nur um Glyphosat, sondern die Art zu wirtschaften. Er kenne sich auch in USA aus, da krähe kein Hahn danach. Die Expertin dann ja, aber die Artenvielfalt – nee, die ist weg wegen Monokultur mit Mais, und der Mais mäßtet auch die Wildschweine, die wären die reine Plage. Er würde auch zur Jagd gehen, und mit Ruheflächen wäre das Problem schnell behoben. Danke für das umfassende Bild, schnell der nächste.

Er wäre Bauer, und das wär schon schwierig alles vernünftig zu bewirtschaften. Irgendwie muss man die Erträge ja bringen und dfür müsse man halt unerwünschten Wuchs unterdrücken. So sei das halt. – Wir haben noch einen Bio-Landwirt in der Leitung, schalten wir ihn dazu. Einig wurden sie schnell, dass man eben irgendwie unerwünschten Wuchs unterdrücken muss, Erträge liefern muss, was beim Bio-Bauern noch schwieriger sei, er aber das ganze Chemiezeug satt hätte, dafür aber 30 % weniger Ertrag. Aber enttäuscht von der Entscheidung sei man nicht, das wäre vernünftig gewesen. Gäb ja keinen Beleg. Und je länger kein neuer Vertrag da wäre, desto öfter würden die jetzt jeder seine eigene Suppe kochen. Ähh, danke, zum nächsten Anrufer.

Zum Abschluss nochmal eine hysterische SPD Tante, die gleich alle amtierenden SPD Minister zurücktreten sehen wollte, damit mal ein Zeichen gesetzt würde.

Obwohl Moderatorin und Expertin sich alle Mühe gegeben haben, Hysterie und Empörung zu pflanzen, war das doch nur bei SPD und Grüne wählenden Großstadtbewohnern erfolgreich. Was mich gefreut hat war, dass da auch echte Experten, nämlich Bauern, angerufen und gescheite Informationen geliefert haben.

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein, Aussenpolitik, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | 1 Kommentar

Berlin mag gescheitert sein, aber Köln ist auch nicht besser

Köln, die große Stadt in der ich arbeite. Ich fahre dort jeden Tag hin. Seit Jahren. Früher habe ich für Europas größte öffentlich-rechtliche Sendeanstalt in der Innenstadt gearbeitet, später dann für deren Inkasso-Büro. Spöttisch auch „Bockeldorf Inkasso“ genannt, angelehnt an Moskau Inkasso, denn die Methoden sind ähnlich.

Was man aber sagen kann ist dass ich seit fast 15 Jahren täglich in Köln bin. Und ich sehe den Verfall dieser Stadt. Ich sehe den auch in Rheydt, meiner Heimat-Stadt, feindlich übernommen von Mönchengladbach. Rheydt verkommt jeden Tag ein Stück mehr, das war früher schon so schlimm, dass ich da irgendwann weggezogen bin. Zuviel Gewalt, zuviele Drogen, zuviele Tote – damals schon.

Vor ein paar Monaten war ich in Berlin, da hat es geregnet und die Stadt versank im Chaos. U-Bahn fuhr nicht mehr, weil vollgelaufen, Busse fuhren nicht, weil Straßen unter Wasser, Taxen machten das Geschäft des Lebens. Alles kaputt, schmutzig, Drogen, blöde Anmache. Diese Stadt ist unfähig, einen Abwasserkanal zu bauen. Wie soll das mit einem Flughafen gehen?

Viele beklagen das Scheitern von Berlin. Aber Berlin scheitert nicht alleine, denn seit Hartz IV ist die Binnennachfrage im Arsch. Die Einzelhändler werden verdrängt von 1 € Läden, weil die Fachgeschäfte keine Umsätze mehr haben. Die Löhne steigen seit fast 20 Jahren nicht mehr, und seither geht die Infrastruktur kaputt. Schwimmbäder schließen, die Menschen verarmen. Mit Harz IV und dem unfassbar großem Druck auf die Arbeitnehmer, den Steuererleichterungen für Reiche und Unternehmer, der Staatsquote von unfassbaren 51,6 % waren die Kommunen nicht mehr in der Lage, ihre Aufgaben zu erfüllen. Weil die Unternehmenssteuern wegbrechen. Der Bund wird freilich immer fetter, finanziert aber nur völlig bescheuerte Gender-Professuren und sonstiges, was völlig abwägig ist. Je absurder je besser.

Die Länder haben derweil Infrastruktur verkommen lassen und Dumme gezüchtet. Vom einst so stolzen Bildungssystem ist dank Quote, Teilzeitlehrerinnen, Save-Space ab Klasse 1, zu wenig Lerndruck, Einstampfen 3-gliedriges Schulsystem, Turbo-Abi und madig-machen der betrieblichen Ausbildung bei gleichzeitigem in-die-Uni-drücken von Leuten, die besser Schreiner geworden wären und jetzt gar nix machen – nichts, aber auch gar nichts übrig geblieben.

Die erste Zeit bis 2008 war Deutschland durch diese hausgemachte Rezession der kranke Mann Europas. Die einzige Inflation (ungefähr 1%) kam von Gebührenerhöhungen für Müll und Abwasser sowie von den gestiegenen Energiekosten. Die Reallöhne und damit die Kaufkraft sanken dramatisch, während die Gewinne aus den Unternehmen und der Kapitalmärkte stiegen.

Dann kam die Lehman-Pleite, seit dem soll am deutschen Wesen mal wieder die Welt genesen. Und jede blöde Bank wird gerettet und dann sagt man, man habe Italien/Portugal/Griechenland/Spanien/Lieblingsland-hier-einsetzen gerettet, aber immer um den Preis das die Bürger dieser Länder in die gleiche beschissene Situation gedrängt wurden und werden, in der wir schon sind. Und man klopft sich auf die Schulter ob der Heldentaten, die in Wahrheit mieses, ekelerregendes, widerliches und erbärmliches Erpressen von souveränen Staaten sind. Da kann man sich nur mit Grausen abwenden.

Seit 2015 importiert zusätzlich noch muselmische Hilfsarbeiter und Analphabeten, die das Arbeiten nicht erfunden haben und das Wort „Fleiß“ in keiner Sprache buchstabieren können. Größtes Problem: fehlender Assimilierungs-Wille, denn damit das auch nur zum nebeinander Leben reicht, müssten die zumindest die puretanischen Arbeitseinstallungen haben, die wir seit Generationen mehr oder weniger eingeprügelt bekommen haben. Sonstige kulturelle Unterschiede, besonders moralische und von der Religion abgeleitete, machen es nicht besser. Dazu dann noch ein paar Extremisten – fertig ist die Situation die, die wir jetzt haben.

Und vor diesem Hintergrund – Bürger arm gemacht, Kommunen arm gemacht, Dumme gezüchtet und an die Macht gebracht, Vernunft mit PC totgeschlagen – muss man Berlin und alle anderen Städte betrachen. Seit 20 jahren betreibt man ganz systematisch eine Zerstörungspolitik, die vor allem die normalen Bürger zu bezahlen haben.

Wo Innenstädte veröden, wo Kriminatität steigt, wo Drogen der florierenste Einzelhandel ist, hat die Politik seit Jahren grandios versagt.

https://www.welt.de/wirtschaft/article165248634/Deutschlands-Innenstaedte-drohen-zu-veroeden.html, abgerufen am 27.11.2017

Was erwartet man denn als Ergebnis einer solchen Politik? Wo soll denn die Verbesserung herkommen? Vom Gender-Klo?

Was erwartet man denn, wenn man die Renten von 67 % aud 42 % senkt, sollen die Rentner davon reich werden? Und allen, die damals gejubelt haben habe ich damals gesagt, die senken nicht die Renten von denen, die sie aktuell bekommen, du beklaschst deine eigene Rentenkürzung. Hat mir keiner geglaubt und jetzt jammert jeder über die Altersarmut, die einen selbst treffen wird.

Wenn jetzt die SchrumpfKo kommt haben die Kommunen keinen einzigen Cent mehr. Das Einzige, das helfen kann, ist die Löhne und Renten steigern. Haben die Leute mehr Geld, geben sie mehr aus, das schafft Arbeitsplätze, denn Autos kaufen keine Autos. Dann ist Geld da für Schulen und Lehrer, für gescheite Bezahlung von Polizisten und der Job wird auch wieder attraktiv. Dann kann man sich die Bewerber auch wieder aussuchen. Dann kann man sich die Feuerwehr wieder leisten. Macht man dann noch die Abkehr von der Bekloppten-Politik wie Gender-GaGa, Euro-Rettung, Ehe für alle und Grenzen auf für jeden, dann könnte man den Bürgerkrieg vielleicht noch abwenden. Dann würde sich die Situation möglicherweise wieder stabilisieren. Genau dafür hat man AfD und FDP gewählt.

Fazit: erst kommt das Fressen, dann die Moral

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aussenpolitik, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Die rechte Wende – Widerspruch zu Fefe

Gestern habe ich mir den Film „die rechte Wende“ angesehn, ich halte diesen Film für sehenswert in jeder Hinsicht. Er dokumentiert, wie sehr die neue Rechte richtig liegt und Multikulti gescheitert ist. Die Rechten sind den Linken in jeder Weise überlegen, was die Realität, die Argumentationsfähigkeit, Kritikfähigkeit usw. betrifft.

Damit sich jeder sein eigenes Bild machen kann:

Heute nun habe ich einen Artikel bei Fefe gefunden, dem ich widersprechen muss.

Hier Fefe im ganzen: https://blog.fefe.de/?ts=a4e73d03, abgerufen am 26.11.2017

Versucht das mal, aus der Warte eines Kindes zu gucken, das kein Vorwissen hat, und beantwortet am Ende die Frage, wer hier wie die Täter aussieht und wer wie die Opfer. Das macht mich völlig fertig, dass linke Schlägertrupps es solchen Leuten noch ermöglichen, ihr Opfernarrativ zu pflegen. Man sieht die Dynamiken ganz gut in dem Film. Die faseln da was davon, dass sie im Widerstand sind, und was ist die Reaktion? Ihnen tatsächlich eine Situation herbeizuführen, in der die Widerstand leisten. Ja super! Wieso verteilt ihr nicht gleich „ihr habt Recht“-Flugblätter an die? Wenn das ein unentschiedener Beobachter sieht, muss der doch annehmen, dass die auch mit ihren anderen Behauptungen Recht haben!

Zustimmung. Es geht nicht an, dass Leute verprügelt werden, dass man sie observiert, Zersetzung als Stasi/Nazi-Methodik super findet und gleichzeit behauptet, das wären alles furchtbare Nazis. Die Identitären sind nicht gewalttätig.

Und keiner versucht, denen argumentativ entgegenzutreten. Auch die Experten, die in dem Film befragt werden, bringen eher so Meta-Argumente. Die wollen das System kaputtmachen. Das klingt vielleicht für die Experten selbst und auf besorgte linke Beobachter wie eine Drohung, aber die Rechten sagen ja genau das als ihr Ziel an! Anstatt dass denen jemand erklärt, wieso sie auf dem falschen Weg sind, kriegen die nur ihre Methoden bestätigt. Völlig bescheuert.

Es gibt keine Argumente. Man jede Statistik bis zur unkenntlichkeit frisieren, die Fakten sind die Fakten. Multikulte bringt nur Leid wie

das: http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.horb-rottweil-maedchen-vergewaltigt-bewaehrung.1d311fec-3041-4ffc-bc03-774c83de12c8.html
oder das: https://www.mittelhessen.de/lokales/region-limburg-weilburg_artikel,-Zwei-Jungs-verpruegeln-Maedchen-_arid,1111957.html#null, beides abgerufen am 26.11.2017

Weil der Täter bereits sieben mal vorbestraft war und unter der Kandarre eines Clans steht, muss das Mädchen es aushalten, dass sein Vergewaltiger frei kommt. Schöne neue Welt. Ein anderes wird in der Schule halbtot getreten.

Wie wäre es damit, deren Kernbehauptungen mal zu widersprechen? Die Identitären finden z.B., dass es ein Fehler war, Türken als Gastarbeiter ins Land zu lassen. Das ist doch mal eine handfeste Aussage, gegen die man mit Argumenten gegenhalten könnte. Wieso tut das niemand? Die behaupten, Ausländer im Land machen unsere Kultur kaputt. Das könnte man doch mal betrachten, z.B. eine Liste machen, wie häufig in der Deutschen Oper türkische Musik läuft. Macht irgendwie niemand. Stattdessen „die wollen das bestehende Parteiensystem zerstören!1!!“ Ja, genau, wollen sie. Null Erkenntnisgewinn, diese Aussage.

Hier Deine Liste. Richtig, es gibt keine. Sucht man nach Aufführungen Janitscharenmusik kommt Die Entführung aus dem Serail von Mozart. Ergänzt man die Suche um Türken findet man einen Liederabend mit Arien der gleichen Oper, und Burhan Öçal: Cariye, Dance of Rhythm.

Siehe auch: https://www.twotickets.de/freikarten/klassik/kammermusik/brandenburgisches-staatsorchester-frankfurt-und-burhan-oecal-308689/, abgerufen am 26.11.2017

Das muss endlich aufhören, dass die Linken nur versuchen, andere Linke zu überzeugen, dass die Identitären böse sind. Die finden das eh schon. Ihr müsst die anderen überzeugen! Mit Argumenten, vorzugsweise!

Mit welchen Argumenten? Irgendein valides Argument! Ich finde die Identitären doof ist kein Argument. Die Realität ist eine andere. Die Identitären ziehen nicht marodierend durch das Land, sie zünden keine Autos an, sie greifen keine Leute an. Es ist immer umgekehrt.

Die wollen deutsche Kultur? Spielt Gruselschlager und Volksmusik!

Da hat jede Kultur so ihre eigenen Verbrechen für das menschliche Ohr, man denke nur an den Fado aus Portugal oder die Opern aus China. Aber das ist alles besser, als Musik als Haram zu bezeichnen, wie so viele Muslime das machen. Wo man singt da lass dich nieder, böse Menschen kennen keine Lieder.

Die reden von deutschen zivilisatorischen Errungenschaften und stellen Kreuze gegen Moscheen auf? Zeigt muslimische Errungenschaften und Missetaten der Kirche. Wie wäre es mit diesem Flüchtlingslager in Syrien nach dem 2. Weltkrieg?

Der Link zeigt auf einen Artikel vom Spiegel hinter einer Paywall.

Aber hört auf, denen ihren Bullshit auch noch zu bestätigen!

Nein, bitte weiter machen. Alles, was Wirklichkeitserhärtung bringt ist dringend willkommen!

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, IT, Verkommenheit, zweck des Blogs | 1 Kommentar

Warum der Praragraph 219a wichtig und richtig ist

Der Paragraph 219a StGB stellt Reklame für den Schwangerschaftsabbruch unter Strafe.

Hier der Gesetzestext: https://dejure.org/gesetze/StGB/219a.html, abgerufen am 26.11.2017

Es ist verboten, eigene Dienste zur Abtreibung anzupreisen und darauf hinzuweisen, dass man solche Dienste anbietet. Es sei denn, man ist eine offizielle Beratungsstelle. Das ist logisch und richtig, denn wenn auch der Praragraph 218 durch den Zusatz 218 a straffrei gestellt wird, Abtreibung ist verboten.

Siehe auch: https://dejure.org/gesetze/StGB/218.html, abgerufen am 26.11.2017 und
https://dejure.org/gesetze/StGB/218a.html, abgerufen am 26.11.2017

Selbst in den modernen Versionen des Hippokratischen Eides verpflichten sich Ärtzte auf den Schutz des Lebens, nicht auf seine Vernichtung.

Ich werde jedem Menschenleben von der Empfängnis an Ehrfurcht entgegenbringen und selbst unter Bedrohung meine ärztliche Kunst nicht in Widerspruch zu den Geboten der Menschlichkeit anwenden.

Siehe auch: https://aerzte-fuer-das-leben.de/ueber-uns/grundlagen/grundlagen-genfer-geloebnis/ und https://www.aerzteblatt.de/archiv/194278/Weltaerztebund-Revision-des-aerztlichen-Geloebnisses, abgerufen am 26.11.2017

So erfolgreich die „Mein Bauch gehört mir“ Kampagnen der Feministinnen auch waren, in der Sekunde wo sich in diesem Bauch ein neues Kind ansiedelt, gehört mein Bauch eben nicht mehr nur mir, sondern er ist Schutzraum für das neue Kind. Das eine Mutter in Not gerät, das Kind aus welchen Gründen auch immer meint nicht austragen zu können, ist eine generelle Schande unserer Zeit und ein Affront gegen ihre eigene Mütterlichkeit, ein Unding. Hunderttausende ungeborene Kinder kamen so zu Tode, spätestens 2018 wird die Millionengrenze erreicht sein.

Sie auch: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Gesundheit/Schwangerschaftsabbrueche/Tabellen/RechtlicheBegruendung.html;jsessionid=740E48CA8C7C748B3E9387136754A811.InternetLive2, abgerufen am 26.11.2017

Nun hat eine Ärztin, der man die Ärtztlichkeit absprechen muss, verstößt sie doch gegen ihren eigenen Eid, auf ihrer Website ihre Dienste als Engelmacherin hingewiesen. Sie wurde völlig zu Recht verurteilt. Sofort geht ein Sturm los, das sei antiqiert und der Paragraph müsse weg.

Siehe auch: http://ze.tt/schwangerschaftsabbruch-das-urteil-im-fall-kristina-haenel-ist-ein-skandal/?utm_campaign=ref&utm_content=zett_zon_parkett_teaser_x&utm_medium=fix&utm_source=zon_zettaudev_int&wt_zmc=fix.int.zettaudev.zon.ref.zett.zon_parkett.teaser.x, abgerufen am 26.11.2017

Die Feinde des Lebens aus SPD, Linke und Grüne wollen Werbung für Abtreibung erlauben. Sie nennen das Informationsfreiheit. Ärtzte sollen, gegen ihren heiligen Eid, nicht nur unerlaubt. aber straffrei Leben vernichten dürfen, sondern das auch noch anpreisen können als ganz normale Dienstleistung.

http://www.ardmediathek.de/tv/hessenschau/Landtagsdebatte-zu-Paragraph-219a/hr-fernsehen/Video?bcastId=3301950&documentId=47849120

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Politische Schönheit der Antifa

Die von der AA-Stiftung ausgezeichnete und von ex-Stasi Ratte Kahane (1) hochgelobte Vereinigung „Zentrum für politische Schönheit“ hat sich konspirativ auf dem Nebengrundstück von Björn Höcke eingemietet und dort eine Art Holocaust-Mahnmahl Light errichtet.

Mal davon abgesehen, woher das Geld dafür stammt, gehen diese Leute weiter. Sie haben den sog. „Zivilgesellschaftlichen Verfassungsschutz, Landesverband Thüringen“ gegründet und observieren Höcke und seine Familie Tag und Nacht. Aufhören wolle man erst damit, wenn dieser einen Kniefall vor dem Mahnmahl mache und bereue. Und Philipp Ruch von diesem ominösem Zentrum lässt wissen „Gegen Nazis wenden wir nur Nazimethoden an.“  (2)

Es handelt sich eindeutig um Stasi-Methoden. Wenn das auch Nazi-Methoden sein sollten, ist der Beweis erbracht, das Nationasolzialisten und Kommunisten Brüder im Geiste sind, denn etwas ist nicht sein Gegenteil.

Hier ein Auszug aus den Richtlinien zur Zerstetzung aus dem Stasi-handbuch von 1976 (3):
2.6.2 Formen, Mittel und Methoden der Zersetzung […] Bewährte anzuwendende Formen der Zersetzung sind:
systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage miteinander verbundener wahrer, überprüfbarer und diskreditierender sowie unwahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben

Welches Verbrechen ist Höcke denn nun schuldig? Er hat sich interpretierbar geäussert. Er sagte „Wir Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“ (4) Hier gibt es zwei Interpretationsmöglichkeiten, zum einen kann man denken, das Mahnmal selber sei die Schande oder aber der Holocaust, dem wir gedenken sollten und auch müssen.

Und in der Tat, es gibt kein Mahnmahl in Washington, dass an die Auslöschung der Indigenen Völker erinnert, keines Peking, wo man der Opfer der kulturellen Revolition gedenkt, keines in Moskau, um an den Opfern der Säuberungen durch Stalin zu gedenken. Das Holocaust Mahnmal im Herzen der Hauptstadt ist einmalig auf der ganzen Welt. Deutschland bekennt sich damit zu seiner Schande und erkennt sie auch an.

Der Rechtsstaat selber kennt den Grundsatz in dubio pro reo, im Zweifel für den Angeklagten. Das wiederum lassen diese sog. „zivilen Verfassungsschützer“ nicht gelten. Für eine Äußerung, die nicht ansatzweise strafbar ist, wird hier Selbstjustiz verübt, soll ein Mensch gebrochen werden, soll die Familie des Mannes zerstört werden.

Das ist also die „politische Schönheit“, die man mit Preisen behängen muss.

1: http://www.amadeu-antonio-preis.de/w/files/pdfs/amadeu-antonio-preis/laudatio-zps-anetta-kahane.pdf, abgerufen am 25.11.2017

2: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-kunstaktion-gegen-hoecke-schlaegt-in-thueringen-politische-wellen-15306622.html, abgerufen am 25.11.2017

3: https://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/Bildung/Downloads/schulausstellung_vertiefung-zum-poster_die-methoden-der-stasi.pdf?__blob=publicationFile, abgerufen am 25.11.2017

4: https://www.welt.de/politik/deutschland/article161286915/Was-Hoecke-mit-der-Denkmal-der-Schande-Rede-bezweckt.html, abgerufen am 25.11.2017

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Der Pfert hat vihr Beiner, und hat er mal keiner – umfallt

 

 

Neulich, also vor vier Tagen hat der Schulz noch gesagt, SPD steht für GroKo nicht zur Verfügung. Jetzt das. Niederländisches Modell. Kann man so machen, gar keine Frage, ist aber immer die Frage, ob das auch sinnvoll ist, was man da tut.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/sozialdemokraten-stuerzen-bei-wahl-in-den-niederlanden-ab-14927142.html, abgerufen am 24.11.2017

Zur Erinnerung: de Partij vor de Arbeid hat bei der letzten Wahl 2017 5,7 % geholt. Wie gesagt, kann man so machen – muss man aber nicht!

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Das Parlament macht wieder seinen Job!

Gute Nachrichten! Unser Parlamentarier, unsere Quasselbudenbewohner, die machen wieder etwas, was es die letzten ahre nicht gegeben hat – sie halten Reden. Unterschiedliche Reden. Qualitätiv und quantitativ, rhetorisch und vor allem inhaltlich unterschiedliche Reden. Die halten die Reden und geben sie nicht zu Protokoll.

Die Damen und Herren Abgeordneten von der AfD überzeugen dabei am meisten. Die Kollegen von den Grünen, deren Fähigkeit in Zusammenhängen zu denken noch nie zu bewundern war, schneiden erwartungsgemäß nicht gut ab, die Linken ergehen sich in unwürdigem Gekeife. Die SPD entlarvt sich als doppelmoralische Verräter Partei, die CDU/CSU bleibt Kanzlerwahl-Verein.

Zum Vergleich, der Schulz mit seiner weinerlichen Jammerlappen-Rhetorik zu Siemens:

und Heiko Hessenkemper zum gleichen Thema:

Das ist dann schon ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Falls sich einer für die komplette Debatte interessiert:

Derzeit wird viel über die Regierungsbildung debattiert und spekuliert, jetzt wo Schwampel nicht geht. Meine Einschätzung: Merkel tritt zurück und dann GroKo oder Neuwahlen, weil mit Merkel keiner will. Schulz hat der Opposition völlig zu Recht Opposition verordnet, mehrfach, Vizekanzler wäre der aber schon ganz gern. Mit Merkel wird das nicht gehen, er würde den allerletzten Rest Glaubwürdigkeit und damit Wählergunst verlieren, das wäre das Projekt 5+x für die SPD. Man möge in die Niederlande schauen, wenn die Phantasie fehlt. Genau das würde hier auch passieren. Interesse an Neuwahlen haben eigentlich nur AfD und FDP. So, wie man Lindner zum Sündenbock macht genau so steigt der in der Wählergunst. Der Lindner hat seine Eier wieder gefunden, den Absprung von Jamaika wird man bejubeln. Die Merkel-Union wird kaum 28 % erreichen, die SPD muss nochmal gute Verluste hinehmen, Linke und Grüne sind nicht betroffen.

Evtl. eine „Erlangen-Höchstadt“ Koalition – für meinen Geschmack wäre das auch exotisch genug. Schließlich ist Erlangen in Bayern 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen