Link und Links

Heute wird einem alles mögliche als „links“ präsentiert.

Man habe „Haltung“, wenn man auf abweichende Meinungen losgeht. Das ist die Haltung des Mainstreams von 1935.

Man sei Anti-Rassistisch und alle seien gleich – und dabei zeigt man Bilder von Leuten, die nicht mehr anders sein könnten. Leute, die ihr Fleisch und Blut umbringen, wenn es nicht dem entspricht, was erwartet wird.

Gleichzeitig wird ein verdrehtes, ja perverses Bild von dem vermittelt, was da so alles gleich sein soll.

Die Leistungen der eigenen werden einfach so negiert, als habe es das nie gegeben.

Die neue Normalität sieht so aus:

Nichts könnte es besser verdeutlichen.

Und aus lauter Angst, man könne mit einem Nazi und/oder Rassisten verwechselt werden, haut diesem Arschloch keiner was auf das Mappen. Das ist ein Arschloch vor dem Herrn, und ich hoffe doch sehr, dass wir diesen Punkt nicht diskutieren müssen, der sich aufführt, als sei er ein Herren-Mensch! Er erwartet, dass ihm jeder sofort Platz macht, Rücksicht kennt er nicht.

So ergeht es und heute. Und so hat der Typ agiert, der mich vor die Bahn werfen wollte – ich hatte einen Ehemann dabei. Der hat dem Bahn-Stoßer seinerseits eins in die Magengrube verpasst – eine Sprache, die der Kollege verstanden hat.

Ich bange um die jungen Frauen, die mit den Weicheiern liiert sind die es zulassen, dass ihre Mädchen vergewaltigt werden. Ich halte es nicht für normal das einer, der über ein Taschenmesser verfügt voller Angst im Zelt hockt und sich anhört, wie sein Mädchen geschändet wird. Von einem Mann erwarte ich, dass er mich bis aufs Blut verteidigt und mich davor beschützt.

Gut, ich bin alt, über 40 und entsprechend konservativ.

Früher waren Linke progressiv, dem Fortschritt zugewandt. Und außerdem haben sie Politik für die kleinen Leute wie mich gemacht.

Heute nehmen die Linken nur mehr Steuern und Sozialversicherungsbeiträge von uns und machen Politik – für die Herren-Menschen-Arschlöcher.

Es ist link, was da abgezogen wird.

Uns sperrt man Facebook und Twitter, und diesen Vögeln rollt man den Teppich aus.

Erst heute las ich auf Twitter, das ein Bürgermeister „sehr enttäuscht sei“, weil die Flüchtlinge seien so undankbar und der Bund und das Land hätten auch nicht geholfen, obwohl die so zugetan gewesen seien. In der Tat, dem Bürgermeister hatte man eine Medaille um den Hals gehangen, weil die so Fortschrittlich seien

Siehe auch: https://www.welt.de/regionales/hamburg/article180801542/Fluechtlinge-in-Boostedt-Der-Hoellenritt-eines-Buergermeisters.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_twitter, abgerufen am 08.08.2018

Unterdessen hat man in einer konstatierten Aktion Alex Jones InfoWars von allen Social-Medias entfernt. kein Youtune, kein Facebook, App bei Appel gesperrt. Die vorgeblich „Linken“ feiern das – man habe Hate-Speech besiegt.

In Wahrheit hat man mal wieder Flugblätter beschlagnahmt und aus dem Verkehr gezogen. Zuletzt hatten das Nazis und die DDR getan.

Zur Erinnerung, das Flugblatt, für das man meinen Großvater Heinrich Caspers und seine Freunde im Papenburger Moor umgebracht hat, das enthielt nur den einen Satz: „Was nun, Herr Meier?“

Und soweit sind wir wieder. Eine Linke, die link ist und alles meldet, was ihr auffällt. Es gibt nicht genug Alkohol um sich das schön zu saufen und man möchte im Strahl kotzen, wenn man merkt, es ist mal wieder soweit.

Ansage: IHR bekommt mich nicht mundtot, ihr nicht. Ich hasse Euch, ihr seit das letzte.

 

 

 

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s