Religion des Friedens

So sieht sie aus, die Religion des Friedens:

Wo ist der Aufschrei der Christen? Wo? Ich kann es nicht hören!

Das mahnende Wort des Papstes? Wo bleibt es?

Wo bleiben die Ordnungsrufe der EKD, die sonst jeden Scheiß kommentieren und aufblasen?

Das Schweigen ist ohrenbetäubend! Es klagt an!

Dafür musste ER sterben? Schon wieder?

SCHON WIEDER!

Seht hin, wie sie IHN auf die Straße werfen! IHN nochmal töten!

Brüder und Schwestern, wacht auf. Der Islam wird uns überrennen und bald müssen wir uns auch öffentlich entscheiden und öffentlich bekennen!

Das Foto zeigt den Islam. In seiner ganzen Verkommenheit, seiner ganzen „Toleranz“, seiner ganzen Abartigkeit. Verbrennt einer einen Koran kommt der Auswurf der Hölle auf die Straßen und ermordet uns. Sie schänden den Herrn und wir schweigen.

Wir haben die Wahl. Wählt das RICHTIGE!

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Islam, Twitter, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Religion des Friedens

  1. Uwe schreibt:

    Eine Religion des Friedens? Ich kenne keine.

    Zum Wesen der Religion gehört es, zu behaupten, dass sie den einzigen, wahren Weg zu Gott habe. Alle Andersgläubigen sind Heiden, Ungläubige, was auch immer und werden nach dem Tode von Gott bestraft. Und je nach Lesart kann man diese Betrsafung Gottes schonmal vorwegnehmen und die Ungläubigen töten.

    Selbst innerhalb einer Religion gibt es verschiedene Untersparten, die einander Feind sind und sich teilweise auch physisch bekämpfen und morden.

    In meinen Augen ist Religion, so wie wir sie kennen, nicht der Ausweg aus dem Töten sondern die Ursache des Tötens. Wenn es das Ziel ist, dass alle Menschen in Frieden miteinander leben, dann funktioniert Religion einfach nicht.

    Solange wir dies nicht auf breiter Front zur Kennnis nehmen, solange nicht die Religionen übereinstimmend sagen: „Mein Weg ist kein besserer Weg, es ist nur ein anderer Weg zu Gott“ solange wird das Morden weitergehen.

    Ein gutes Herz ist mir mehr wert als alle Religionen der Welt zusammengenommen. Gott hat das Wissen darum, was dem Leben dient und was nicht, in uns eigebaut, in jeden einzelnen von uns. Dazu brauchen wir keine Religion.

    Friede kann nur aus dem Herzen kommen, nicht aus der Religion.

    Gefällt mir

  2. Emilie Treumer schreibt:

    Doch, doch, das geht schon auch anders: Koran abgreifen wo man kann, und zuhause mit der linken Hand ins Pumpsklo befördern.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s