Mein Mitgefühl gehört den Syrern

Syrien wurde heute Opfer eines Anschlags (da war der Zensor wohl pinkeln, Danke, Fefe) des Westens.

Heul, wein, furchtbar – JA, ist es. Es ist verwerflich ein ganzes Volk als Fußabtreter zu missbrauchen – gar keine Frage.

ABER, und das ist ein großes ABER, es hätte noch viel, viel, viel schlimmer kommen können.

Zunächst: wer agiert derzeit in Syrien, ausser den Syrern?

Russland, auf Bitten der Syrer, damit rechtmäßig. Der IS, als Aggressor, damit unrechtmäßig, die Anlglo-Amerikanische Koalition (Groß Britannien und die USA), als Aggressor, getarnt als Schutzmacht der als Rebellen bezeichneten IS, die Türken, als Aggressor zuungunsten der syrischen Kurden.

Bis auf die Russen und den Syrern selber spielt dort niemand rechtmäßig Krieg.

Dann betrachten wir die Spieler.

Türkei, Erdolf – der will bis 2023 sein neues osmanisches Kalifat geschaffen haben, mit ihm als Kalifen. Die Türken unterdrücken die Kurden, die sie hassen, mit der gleichen Inbrunst wie die Griechen, die Armenier oder die Juden. Erdolf zündelt daher an jeder Ecke und hofft auf Landgewinn.

USA, Trump – hat eigentlich weder Zeit noch Geld für Syrien, muss aber Eskalationen aller Art vermeiden, will keinen WKIII. Hat innenpolitisch mit Problemen aller Art zu tun, vor allem mit Clinton und den Evangelikalen, die WKIII für eine super Idee halten, die wollen die Wiederkunft Christi befördern und/oder glauben, sie könnten von WKIII finanziell profitieren.

Russland, Putin – hat auch weder Zeit noch Geld, hat seine einzige ausser-russische Militärbasen in Syrien, ist Schutzmacht von Syrien und – Achtung: Armenien, will unter keinen Umständen WKIII. Ist vollkommen rational gesteuert und weiß, dass WKIII der Untergang der Welt ist.

GB, May – hält WKIII für eine gute Idee, denkt, England würde politisch wieder zur Weltmacht werden, könnte finanziell davon profitieren. Will unbedingt Krieg mit Russland.

IS bzw. Rebellen – Terroristen aller Art und Güte, arbeiten mal für den Einen, dann für den anderen. Sind vieles, nur keine Syrer, arbeiten gegen Geld. Dreckspack.

Syrien, Assad – Arschloch im Wandschrank für die USA, Spielfeld für alle anderen. Derzeit die ärmsten von allen Säuen.

Dann haben wir einen sog. Einsatz von Chemie-Waffen gegen das syrische Volk, das Assad gemacht haben soll. Es gibt nicht mal einen Beweis, dass ein C-Waffen Einsatz überhaupt stattgefunden hat.

Einwurf der Russen vor der UN: Ähh, Beweise?

Trotzdem, Frankreich auf Geheiß Englands und England selber behaupten, Assad hätte seine eigenen Leute umgebracht, man müsse da jetzt unbedingt eingreifen. Man war wild entschlossen. Das Völkerrecht interessiert keinen, schon gar nicht die. Plötzlich, als klar war die Engländer und an ihrer Seite die Franzosen werden Bombardieren ähnliche Töne aus dem weißen Haus. Und dann Bombardierung Syriens.

Man beachte: keine Rakete traf auch nur in der Nähe von Russen ein!

Wenn ich das so betrachte schließe ich daraus, das Trump May eingehegt hat, damit Putin nicht militärisch reagieren MUSS und nicht in den WKIII gezwungen wird. Zumal keine weiteren Bombardierungen erfolgen sollen.

Das ist scheiße für die Syrer, aber das könnte die Welt vor dem WKIII gerettet haben. Die Briten wollten die Welt erneut in einen WK treiben, und Trump konnte es verhindern.

Man muss abwarten, aber erstmal scheint das Schlimmste für die Welt insgesamt abgewendet.

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aussenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mein Mitgefühl gehört den Syrern

  1. Uwe schreibt:

    Ich stimme Dir in allen Punkten zu!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s