Das 3. Geschlecht und die Folgen

Über die Entscheidung des Verfassungsgerichtes mit Susane Baer und insgesamt 7:1 Stimmen für dieses Urteil hatte ich berichtet.

Wer sich über Frau Baer und darüber, wer wem wie und wo zugearbeitet hat informieren möchte, sollte da die Recherchen von Hadmut Danisch nutzen, http://www.danisch.de

Mein erster Gedanke war, „boah, Scheiße“. Reiner Instinkt. Inzwischen habe ich da ein wenig drüber nachgedacht und kann fassen, was den Gedanken „Scheiße“ so ausmacht.

Biologisch gibt es genau zwei Geschlechter, männlich und weiblich. Das ist bei Blumen nicht anders als bei Fischen oder Katzen. Es gibt Spezies auf der Welt, die kommen ohne geschlechtliche Vermehrung aus, etwa durch Teilung oder Sprossung. Wo aber geschlechtliche Vermehrung ist, immer Männlein und Weiblein. Insofern muss man das 3. Geschlecht als Mumpitz ablehnen, es sei denn, diese Leute könten sich jetzt durch Sprossung vermehren, darüber ist aber nichts bekannt.

Einige Länder kennen das 3. Geschlecht bereits, USA, Malta, Neuseeland, Indien, Kenia, Kanada, Argentinien, Nepal, Bangladesch, Pakistan und Australien. Im Anbetracht der Tatsache, dass die UNO 193 Mitgliedsstaaten hat, ist das eine Handvoll.

Siehe auch: http://www.dw.com/de/viele-l%C3%A4nder-kennen-drittes-geschlecht/a-41291875, abgerufen am 11.11.2017 und https://de.wikipedia.org/wiki/Mitgliedstaaten_der_Vereinten_Nationen, abgerufen am 11.11.2017

Wir werden nun ein offizielles 3. Geschlecht haben, und das wird man eintragen lassen müssen, etwa im Pass. Spinnen wir mal weiter. Wir haben eine massive Zunahme von Migranten muslimischen Glaubens, auch bei der Polizei. Muslime haben kein gutes Verhältnis zu Schwulen, Juden, Lesben. Transmenschen werden in muslimischen Ländern regelmäßig aufgehängt oder tot geschlagen.

Siehe auch: https://hpd.de/artikel/pakistanische-transsexuelle-mutmasslich-tode-gepruegelt-14197, abgerufen am 11.11.2017

Wie ambivalent die Situation ohnehin schon für unsere LGBTQ*XYZ ist, zeigt dieser Beitrag vom Handelsblatt: http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/fluechtlinge-im-queer-club-weisst-du-was-schwul-heisst/19470496.html, abgerufen am 11.11.2017

Jetzt also ein sog. 3. Geschlecht im Ausweis und muslimische Polizisten. Das wird super.

Auch beim Reisen ist das bestimmt eine großartige Idee: https://www.welt.de/reise/article152947910/Die-gefaehrlichsten-Reiselaender-fuer-Homosexuelle.html, abgerufen am 11.11.2017

Unsere Verwaltung ist dafür ebenfalls bestens gerüstet. Sämtliche Formulare müssen geändert werden – was das wieder kostet! Auch Toiletten, Schwimmbäder, Umkleiden in Firmen, Schulen, etc. Und was ist mit Frauenquoten und -Parkplätzen? Überhaupt der Frauenföderung? Kommt jetzt Interförderung?

Wir halten fest: Intermenschen soll es erlaubt werden, sich selber öffentlich zu stigmatisieren bei einer Zunahme des muslimischen Gedankengutes, hereinsickern in öffentliche Institutionen, das Ganze zu horrenden Kosten für etwas, dass es biologisch gar nicht gibt.

 

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das 3. Geschlecht und die Folgen

  1. Martin1 schreibt:

    Zu „Sämtliche Formulare müssen geändert werden – was das wieder kostet!“:

    Nichts! Es kostet die ö.-r. Sachbearbeiterin direkt nichts.

    Etwas Anderes: Kaum bekannt, aber: Alle vier – fünf Jahre, nach den Wahlen, ändern sich i. d. R. die Namen der Bundes- und Landersministerien.
    Dadurch müssen neue Visitenkarten gedruckt, nrue Broschüren gedruckt, neues Briefpapier gedruckt, Webseiten geändert werden.
    Auch das kostet!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s