Was ich so blöd an der Filterbubble finde

Netz DG, Googles Demonetarisierungskampagne, YouTube Hero usw. usf. dienen einzig und allein der Zensur, ohne dass man es so nennen muss.

Was hat das zur Folge?

Filterbubbles. Man befindet sich dann in einem Orbit in dem alle Leute die gleiche Meinung vertreten, wie man selber. Das ist wie wenn man aus dem Fenster gucken will und immer nur das eigene Spiegelbild sieht.

Aus den identischen Vorgängen kann ja ein anderer völlig andere Schlüsse ziehen als ich. Möglicherweise irre ich mich ja auch, kann ja sein, wär ja nicht das erste mal.

Nur, wenn ich mich nur noch mit Leuten umgebe, die die gleiche Meinung haben wie ich – wie soll ich dann meinen Irrtum bemerken? Sagt doch keiner mehr – ey, du laberst Scheiße, du hast das und das nicht bedacht, die liegst mal soweit daneben, wie der Nordpol vom Äquator.

Und genau diese Abweichenden Meinungen von meiner eigenen sind ein notwendiges Korrektiv! Ich kann mich doch irren. Das ist doch nicht nur denkbar, sondern auch notwendig, weil nur wer arbeitet auch Fehler macht, nur wer selber denkt auch falsche Denkansätze verfolgt und sich falsche Meinungen bildet. Ausserdem kann ich ja auch was übersehen, mich selber zu gut finden und innerlich nicht demokratisch sein oder Gott weiß was. Ich kann grundliegend falsch liegen. Und wenn mir das niemand sagen kann – dann laufe ich dauerhaft in die falsche Richtung und ich kann nicht einsichtig werden.

Leugnen, Schönreden, Bagatellisieren, Weglassen von Unbequemem, Spaltung und Projektion auf „die Anderen“ öffnen Tür und Tor für Manipulation, Korruption, Geldmacht, Hass, Bedrohung und Gewalt.

Filterbubbles sind das Mileu, das Mitläufertum erst ermöglicht und entsprechend begünstigt.

Ohne Mitläufer aber gibt es keinerlei Gewalt-Regime, ohne den Glauben an „etwas höheres“ – sei es die Nation, sei es die Revolution, sei es Gleicheit für alles und Jeden, sei es eine Gottheit und die Verwirklichung seiner Gesetze auf Erden – das lässt sich ohne willige Helfer nicht umsetzen.

Und darum ist der Pluralismus so wichtig. Darum muss ich jeden Tag sehen, dass ich andere Meinungen höre als meine eigene. Darum müssen die, die keine eigene Meinug haben, jeden Tag mit mindestens 3 Meinungen beschallt werden.

Unterlässt man das, züchtet man Mitläufer.

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aussenpolitik, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s