Zensur oder politische Korrektheit

Zensur haben wir offiziell nicht. Was wir aber haben ist die politische Korrektheit.

Schon per Definition muss politische Korrektheit etwas völlig anderes sein als faktische Korrektheit faktische Korrektheit bedeutet, dass die Dinge sind wie sie sind. Weil aber nicht sein kann was nicht sein darf greift man hier zu einem Kunstgriff: PC

Jemand definiert dass der Neger keiner sein darf, denn das wäre eine diskriminierende Bezeichnung. Der sei maximal Pigmentiert oder Peaople of Color oder egal, jedenfalls kein Neger. Der bleibt natürlich dunkelhäutig, das ändert die Bezeichnung nicht.

Aber PC macht noch sehr viel mehr. Das macht die Schere im Kopf.

Ehe für alle ist super, jedenfalls der aktuellen Parole nach. Ist sie nicht. Ehe ist ein Mann/Frau Ding und wird das auch bleiben, weil nur Mann und Frau zusammen Kinder bekommen können und damit die Ehe die Keimzelle der Familie ist. Von den Vorfällen, bei denen Schwule insbesondere männliche Kinder aufgezogen haben soll sich jeder selber ein Bild machen, bitte alleine recherchieren. Gerade die Grünen vor allem in Berlin haben da eine extrem unrühmliche Geschichte.

Trotzdem klatschen alle und jubeln. Und die Schere im Kopf verhindert das Leute aufstehn und sagen NEIN, das ist falsch. In absolut JEDER Gesellschaft auf diesem Planeten gibt man Schwule keine Kinder, warum wohl? Und die Ehe für alle ERLAUBT die Adoption auch für Schwule. Und dann zeigen die Grünen mit dem Finger auf katholische Pfarrer. Vollkommener Irrsinn.

Studenten gibt`s nicht mehr, nur noch „Studierende“. Absoluter Mumpitz. Das würde weibliche und andere ausschließen. Warum sind die Galgenvögel von Hamburg Randalierer und keine Randalierende?

Dieser gesamte Gender-Müll funktioniert überhaupt nur, weil man PC eingeführt hat. Fakten werden unsagbar weil das die Gefühle von jemandem verletzen könnte. Währenddessen macht man den übelsten Schwachsinn und verkündet Nonsens-Thesen.

Beispiel Schule: Mathe sei ein Fach, das Mädchen diskriminiert. Mädchen schneiden da schlechter ab, und darum wären die frustriert. Als Konsequnz fördert man die Mädchen nicht, sondern Macht Mathe zu einem Singen und Klatschen Fach. Einmaleins muss man nicht mehr auswendiglernen, Bruchrechnen kann auch der Taschenrechner und im Grunde können die Kinder nicht mehr Rechnen.

Beispiel Beruf: Frauen wären in Führungspositionen unterrepräsentiert und sowieso 20 % unterbzahlt. Wenn man dem sog. Gender-Pay-Gap mal nachgeht kommt man drauf, dass Frauen weniger arbeiten, einfachere Jobs haben, seltener Risiken in Richtung selbstständigkeit eingehen und zudem beschissen bezahlte Jobs wie Friseurin lernen, anstatt Fachinformatiker zu werden. Und wer Frauen in Führungspositionen will, der will nicht dass die nur 20 Stunden arbeitet, sondern 70. Solche Positionen unterliegen nicht dem normalen Arbeitnehmer-Recht, das wollen die meisten Frauen nicht. Das sind in aller Regel persönliche Entscheidungen, Prioritäten und Präferenzen, keine Diskriminierung von aussen. Das darf man aber nicht sagen, weil politisch nicht korrekt.

So geht das Zug um Zug. Nazis verprügeln super, weil politisch korrekt, einem rumänischem Taschendieb umhaun Diskriminierung, weil armer Refudschie. Autos abfackeln als Zeichen gegen den Kapitalismus super, Auto löschen ist eine politisch unkorrekte Handlung. ACAB (all Cops are basards) auf Kirche sprühen super, das verfolgt man nicht, Hakenkreuz auf Moschee schlimm, weil Nazi, da bleibt kein Stein auf dem anderen.

Politische Korrektheit ist die Zensur-Seuche unserer Zeit. Sie wurde eingeführt, um die Leute zu verwirren, die Unterscheidung zwischen Richtig und Falsch zu erschwerden bis zu verunmöglichen.

Bewegungen wie Feminismus aka SJW dienen dazu, die Narrative zu setzen, Bewegungen wie Black Lives Matter sorgen dafür, dass man die Dinge einfach umdreht. Bei uns sorgt dann noch die AA-Stiftung von Anetta Kahane dafür, das Fakten aus dem Internet und TV verschwinden, die alternative und politisch Korrekte Wahrheit verkündet wird und nur noch die Einheitsbrille der PC verwendet wird.

Und nun höre ich schon wieder, die Fragen: wer ist denn das, der das macht? Namen kenn ich da nicht.

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s