Globale Strömungen

Ich beobachte zwei Strömungen.

Die lokalen Eliten, die für das PC Chaos verantwortlich sind, die „Deutschland verrecke“ Banner drucken lassen und einen globalen Prediktor, der die lokalen Eliten in Schach zu halten scheint.

Der globale Prediktor scheint eine Gruppe zu sein, der Interesse am Weiterbestehen der Welt hat und dafür sorgt, dass die lokalen nicht die Atombomen aufeinander werfen. Ich vermute, dass diese Gruppe sehr alt ist und schon lange besteht, sie führt strukturlos indem sie die Umgebung für die „richtigen“ Entscheidungen bereitstellt.

Die lokalen Eliten führen sehr eng und geben zum Beispiel Gesetze direkt vor, die die Regierungen dann umsetzen müssen.

Politische Korrektheit ist ein Mittel der lokalen Eliten, mit der erst die Bevölkerung und dann die Regierungen in Schach gehalten werden. Die lokalen wollen offensichtlich eine Art Weltregierung mit Weltkultur installieren, und das ist am einfachsten, indem man dafür sorgt, dass die Bevlkerungsgruppen in den einzelnen Regionen gegeneinander Kämpfen, dann sind die nämlich abgelenkt. Siehe G20. In einer solchen Situation kann man als Retter erscheinen und sagen „wir haben die Lösung, wählt uns und es gibt nie wieder Krieg“

Der globale Prediktor scheint das verhindern zu wollen, sieht er doch seine Interessen gefährdet und die Position streitig gemacht.

Trump ist offensichtlich ein Mann des globalen Prediktors. So sehr, wie die geballte Presse der lokalen Eliten gegen den Hetzen, jedes Wort auf die Goldwaage legen, jeden Schritt verfolgen, ist das offensichtlich kein Mann der lokalen Eliten, denn die Presse gehört der lokalen Elite.

Die lokalen Eliten sind in Schichten aufgeteilt. Die unterste Schicht bildet dabei die technische Elite. Aus dieser Gruppe kommen die Nobelpreisträger für Mathe/Bio/Chemie/Physik etc. Die Nächste Schicht kommt aus Presse, Funk, Fernsehn und Kino. Diese Schicht hat die Aufgabe, uns die Dinge zu vermitteln, ob das Wissenschaft und Technik oder politische Agenda ist, diese Leute verkünden das. Die wichtigste Funktion ist aber zu verhindern, dass sich die Schicht technischen Elite mit der höchsten Schicht verbinden. Die höchste Schicht ist die Finanz-Elite. Das ist der Grund, weshalb wir die Banken retten in Griechenland, und nicht die Griechen. Die Griechen gehören zum Pöbel, der Pöbel ist für alles die Basis. Nach diesem Muster sind alle modernen Gesellschaften gestrickt.

Die antiken Gesellschaften hatten einen anderen Aufbau. Unten der Pöbel, darüber die Fach-Führer, zum Beispiel Führer der Krieger, Führer der Kochkunst, Führer der Schreibkundigen usw. Diese Führer waren in etwa gleichberechtigt und stand in etwa auf der Stufe wie Minister heute. Was es nicht gab war eine Führungsschicht von Künstlern oder Schauspielern, also Presse Funk und Fernsehn. Über dieser Schicht von Führern existierte die Kaste der geistigen Führer, der Priesterschaft. Die aber fehlt in den mordernen Gesellschaften komplett. Diese Schicht ist aber wichtig, denn sie gibt die strategische Ausrichtung der Gesellschaft vor, wie man miteinander umgehen will, auf neue Herausforderungen reagiert oder auch auf Gefahren.

Wir können also gar nicht wissen, wer Dinge wie Gender oder Geld als Glaubensnorm in Umlauf bringt, denn diese moderne Priesterschaft bleibt völlig unsichtbar. Und das ist der globale Prediktor. Weil der globale Prediktor strukturlos führt fehlen Befehlsketten komplett.

Zentrale Aufgabe des globalen Prediktors bzw. der modernen Priesterkaste ist es, die Kontrolle über die lokalen Eliten zu behalten. Eine weitere ist es, für den komfortablem Bestand über die nächsten Generationen hinaus zu sorgen. Es könten zum Beispiel neue Nationen mit neuen lokalen Eliten entstehen, die zum Beispiel das Voranschreiten der Wüste begünstigen, etwa durch zu hohen Wasserverbrauch. Hierauf muss der globale Prediktor eine Antwort haben, noch bevor sie sich stellt – also eine Strategie entwickeln wie die lokalen Eliten damit umgehen wollen.

Wenn man jetzt das Entstehen bzw. Erstarken einer Nation verhindern will, war die Antwort in der Antike darauf, dass man Sklaven in die Zielgesellschaft einführte. Diese wurden als Rechtlos vom eigenen Volk betrachtete und natürlich auch von den lokalen Führern sprich Elite, und auch die Priester-Kaste schöpfte keinen Verdacht. Skaven sind dabei sowas wie sprechende Waffen.

Beispiel: 1.274 v. Chr. haben die Agypter die Schlacht bei Kadesch gegen die Hethiter verloren. Der Pharao Ramses II. liess eine Steele gravieren und da steht, dass alle glauben, er habe die Schlacht verloren, aber die nächsten 3.000 Jahre würden zeigen, er hätte die Schlacht gewonnen.  Und er dachte dass, weil eine große Zahl seiner Priester als Sklaven zu den Hathitern kamen. Diese Sklaven waren um einiges höher gebildet, als die Menschen in der Unterschicht. Damit wird aus dem Sklaven ein Berater, er erhält das Vertrauen seiner ihn umgeben Leuten. Wird z.B. Flavius Josephus, ein berühmter Vertrauter, der Arbeiten über das Judentum geschrieben hat. Damit werden sie für ihre Herren unentbehrlich und gelangen in Positionen, die derer lokaler Eliten entsprechen, sprich sie üben die direkte Führung aus. Erhalten sie dann ein Zeichen, so fangen sie an, gegen die lokalen Eliten zu arbeiten, mit Hilfe von Unruhen und ähnlichem, und eliminieren schließlich die geistigen Führer. Damit kontrolliert die geistige Führung des Gegners schließlich das eigene Volk.

Mit diesen Mitteln schafft man es, dass Beispielsweise die Juden erst in ein Ghetto müssen, wo sie als Parrallelgesellschaft problemlos unterrichtet werden können, dann den Ghetto-Zustand auflöst, als Finanz-Elite wieder da sind. Augestattet mit Titel, z.B. Baron Rothschild, verfügen sie dann über erheblichen Einfluss. Schneidet man dann noch die eigene Bevölkerung vom Zugang zu Bildung ab, hat man die perfekten Verhältnisse, die man für Revulotionen aller Art und Güte braucht.

Derzeit haben wir eine Situation in der die amerikanische Elite denkt, sie sei der Welt-Gendarm. Sie habe die ersten beiden Weltkriege angezettelt und dann die Erfahrung gemacht, mach einen Weltkrieg und dir gehts super. In Wahrheit wurden beide Weltkriege von langer Hand angezettelt und vom globalen Prediktor vorbereitet.

Der wichtigste Unterschied zwischen lokalen Eliten und globalem Prediktor ist, dass der globale Prediktor in die Zukunft denkt, etwa 1.000 Jahre vorraus während die lokalen Eliten im hier und Jetzt denken, planen und handeln.

Der globale Prediktor will den nächsten Krieg verhindern, sein Interesse ist es, weiter bequem zu leben. Das kann er aber nur, wenn die Welt weiter besteht. Die Amerikaner haben nicht verstanden, dass nicht sie der globale Prediktor sind, sondern die unsichtbare Kaste darüber. und sie haben auch nicht verstanden, wie man langfristig global plant und Vorraussetzungen für Entscheidungen schafft.

Angela Merkel ist das perfekte Beispiel für einen Vertreter einer lokalen Elite. Sie denkt und handelt immer im hier und jetzt und die weiteste Planung geht bis zur nächsten Bundestagswahl. Dabei vertritt sie ausschließlich die Interessen der lokalen Industrie, der Pöbel kommt nicht vor. Lokale Industrie bedeutet aber nicht deutsche Industrie, Merkel vertritt nicht die Interessen der Deutschen, sondern größtenteils die der US-Amerikaner.

Aktuell erleben wir eine Art Faschismus. Beim Faschismus ist es wichtig, dass es eine strikte Trennung zwischen Volk un lokaler Elite gibt. Die lokale Elite glaubt aktiv irgendwas und das Volk unterstützt das aktiv. Damit das Volk aktiv unterstützt ist es wichtig, das jeder, der auch nur in die Nähe einer Abweichung kommt, sofort aussortiert und bestraft wird. Bei den Nazis kam man in den Knast, bei den Moslems schlägt man den Kopf ab, bei uns werden Kätzer als Nazis verbrämt. Die Falschen Werte, die so in das Volk gebracht werden hindern die Menschen daran, nach echten menschlichen Werten zu suchen und zu leben. Faschismus kann überall sein und jeden denkbaren Stempel tragen, ob Demokratie oder Monarchie, da braucht es keinen Mussolini für.

So, das war jetzt sehr abstrakt, ich denke aber, das trägt zur Aufklärung bei. Ich bin sehr dankbar für die Wahl von Trump, weil man da sehr gut sehen kann, welche Systeme hinter den Systemen liegen.

 

 

 

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aussenpolitik, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s