G20@Hamburg: Nachlese

Wir hören unisono von Linken, Grünen und der SPD: och, äh – nä die Gewalt, das waren gar keine echten Linken/Grünen/Sozialdemokraten

Wie nach den islamischen Anschlägen: Nä, das das waren gar keine echten Musels.

Und in 3 von 4 Fällen lautet die Antwort: doch, waren sie. Denn sie haben sich selber so definiert und du hast mal gar keine Definistionshoheit. Nur bei der SPD ist das anders; da muss man Mitglied sein, um deren Gesinnung auch nach Außen vertreten zu können.

Bei der günen Gesinnung: „hey man, ich bin Förster! Ich will den Wald erhalten, klar bin ich ein grüner, guck mal auf meine Uniform, du Honk!“ Als Umweltschützer kann sich jeder Hans und Franz bezeichnen, da gibt es keinen, der das definieren könnte.

Bei der linken Gesinnung: „Meister, ich hab Marx gelesen und find den super. Geh sterben“ oder „Mein Gott, ich bin für Gender und so. Lass mich“ Oder auch „Himmel, ich war in Palästina, weißt du eigentlich, was die mit den Palästinensern machen? Das ist Völkermord!“ Womöglich auch „Wir müssen endlich Gleichheit herstellen. Nur Gleichheit ist das Wahre. Guck nur mal, wie sich der Reichtum verhält“ – Die können sich alle völlig zu Recht als Linke definieren, die Deninitionshoheit liegt bei ihnen.

Die sog. Islamisten so „Gibt nur einen Koran. Jetzt stirb Ungläubige!“. Oder „Da steht im Koran „denn wer diesen Menschen getötet hat, da sei es, als ob die ganze Menschheit getötet wäre. So friedlich ist der Islam! Was, du glaubst das nicht, Kuffar? Dann empfang das Schwert!“ Usw. und so fort. Auch hier: keine Definitionshoheit für keinen. Sprich das Glaubensbekenntnis vor zwei Zeugen und Zack: Moslem. Ausrichtung EGAL. Funfact: Die zitierte Sure stimmt, doch steht da auch: das Gesetz gaben wir den Söhnen Israels (Anm: gilt also nicht für Moslems), denn wer einen Menschen […]. Euch (Anm: den Moslems, Söhne Allahs) aber geben wir auf, wer nicht an Allah glaubt der soll getötet werden, schlagt ihnen in den Nacken, wo ihr sie findet… usw.

Nur bei den Mitgliedern der SPD ist es so, dass man Mitglied sein muss, um Mitglied zu sein. Nur da gibt es jemanden, der das definieren kann. „Ich fühle mich nahestehend“ ist aber auch da nicht durch die SPD zu unterbinden, wie auch.

Ich kann mich meinem Kater nahestehend fühlen und den verhungern lassen (mein Kater tut immer so, er ist aber noch nie verhungert), wer soll das prüfen?

Wer auch immer solche Definitionen vorgeben mag, zu 95 % sind das Strohmänner der Kategorie „Kein wahrer Schotte“. Also immer folgende Argumentationslinie:

Schotten haben keine roten Haare. – Der Schotte, der mich Arschloch genannt hat, hatte rote Haare. – Dann war das kein wahrer Schotte!

Also:

Grüne greifen keine Atomkraftwerke an, wegen gefährlich! – Der Grüne, der mein Atomkraftwerk gehackt hat, dem war das egal. – Dann war das kein richtiger Grüner.

Linke lehnen Gewalt gegen kleine Leute ab. – Der Linke, der mein Auto abgefackelt hat, dem war das egal, dass da drauf stand „Pflegedienst für Omma Erna“ – Dann war das kein richtiger Linker.

Moslems lehnen Gewalt gegen Menschen ab. – Der Moslem, der neulich die Schwulen in einer Bar in Orlando gemeuchelt hat, dem war das egal – Dann war das kein richtiger Moslem, der war Islamist“  Wo ist der Unterschied? Auch egal, oder?

Der Typ, der über die SPD Tante die Finanzierung der örtlichen AntiFa zustande gebracht hat, ist ein Arschloch. „Linke Gewalt gibt es gar nicht“ – oh je, das war mein Fehler…

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Innenpolitik, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s