Links-Rechts Verschiebung

CDU/CSU sei rechts, AfD noch rechter, SPD sei links, die LINKE nochmal linker.

Das ist es, was man uns weiß machen möchte.

Allgemein kann man feststellen, das in der wirtschaftlichen Ausrichtung derzeit der Neoliberalismus vorherrscht. Die Vorherrschaft lässt sich an Dingen wie Hartz IV wirklich gut nachweisen. Die These: der freie Markt macht alles gut, Kapitalismus ist super.

Wer gegen dieses Dogma verstößt, z.B. Zinsen hinterfragt, der wird sofort mit der Anti-Semitismus Keule erschlagen, wer Zinsen hinterfragt hat was gegen Juden.

Gesellschaftlich hat das zur Folge, das hier entsolidarisiert wird. Jede Gruppe wird gegen jede Gruppe gestellt, da protestieren dann Flugbegleiter gegen die Streiks der Piloten, statt sich diesen Streiks anzuschließen. Dem Arbeitslosen sagt man, er alleine sei Schuld an seinem Schicksal. Überhaupt ist jeder ausschließlich seines Glückes Schmied, mit den anderen Menschen hat man nichts mehr zu tun. Nur so kann man überhaupt Leiharbeiter zu geringsten Kosten gegen reguläre Angestellte stellen, nur so kann man überhaupt so ein furchtbares Regularium wie Hartz IV installieren oder die Renten in solch epochalem Ausmass kürzen, wie man es getan hat. Die Schlangen vor den Tafeln fallen nicht vom Himmel.

Ansonsten kann man feststellen, das ein allgemeiner Druck zur Gleichmacherei wie in den schlimmsten Tagen Stalins oder Mao auf die Gesellschaft ausgeübt wird, da findet ein extremer Linksruck statt oder hat bereits stattgefunden. Das wiederum manifestiert sich in Willkommens-Kultur für alles und jeden, ohne das gefragt wird, wer bist du, woher kommst du, was willst du hier?

Hier wird dann plötzlich eine komplette Homogenität angenommen, die es gar nicht gibt. Jeder sei ein gleichwertiges Mitglied der Gesellschaft, jeder trage gleichwertig viel zur Kultur bei.

Verstöße gegen dieses Dogma werden ebenfalls mit der Nazi-Keule belegt, wer den Attentäter von Berlin nicht mit Teddybären beworfen hat, wird zum Rassisten umdeklariert. Das geht jedem so, der in irgendeiner Form differenzieren möchte, alles Nazis.

Übel ist, das sich hier alle Parteien wirklich gleichen, Neoliberalismus ist super, Willkommenskultur ist super, wer nicht spurt ist Nazi oder mindestens Judenhasser.

Damit wird alles weggemacht.

Die Gleichmacherei, obwohl ich finde, das eine sog. Religion, die alle Ungläubigen und damit auch mich tot sehen will keine Heimat in einem Land mit Religionsfreiheit haben kann. Die Hetze gegen Arbeitslose, denn ich finde nicht, das Leute die nicht arbeiten, verhungern sollten. Kritik an den sog. Gewerkschaften und deren ohrenbetäubdens Schweigen wenn ein Müntefering dergleichen postuliert oder wenn Gewerksxhaften gar die Flugbegleiterinnen zum Protest gegen ihre Kollegen, den Piloten auffordert.

Wirtschaftspolitisch stehe ich links. Ich bin der Meinung, das man das Geldsystem hinterfragen muss. Es produziert Krisen und jede Menge Verlierer. Kann man das nicht intelligenter machen? Vermutlich doch! Stichwort Freigeld!

Gesellschaftlich bin ich unterschieden. Generell finde ich Vielfalt schön, ich mag Portugiesen, Spanier, Italiener, an Samba kann ich mich erfreuen,  ein Pole ist unser Mieter, ich habe türkische Kollegen, soweit alles schön.

Aber der Islam in der wahabitischen Auslegung möchte mich umbringen, aus deren Sicht bin ich eine Kuffar und damit todeswürdig. Ich lebe aber gern und ich hätte gerne, das unsere Kuffar-Kinder bis zu unserem Enkel ebenfalls weiter leben dürfen. Damit stehe ich eindeuig rechts aussen des Mainstreams, denn ich hinterfrage diese Todessekte, der wahabitische bzw. salafischte Islam.

Ich bin also in beiden Richtungen weit ausserhalb dessen, was gerade Mainstraem ist. Ich gehe davon aus, dass man mir aus einem Teil einen Strick dreht und mit mir dann irgendwas anstellt.

Da sämtliche rationalen Argumente der sog. Gegner nicht mehr gehört werden ist steht es wirklich schlecht um diese Gesellschaft.

 

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Links-Rechts Verschiebung

  1. O. schreibt:

    Religionskritik ist typisch linkes Terrain.
    Du bist also nicht rechts, weil Du die Islamimport-Politik nicht gut findest, sondern die Linken nicht mehr links, weil sie nichts dagegen tun.
    Und damit es nicht so auffällt, hat man von rechts aus die Rechts-Links-Verwirrung gestiftet.
    Das ist perfekt: die vermeintlichen Linken (Pseudolinke Gutmenschen) schimpfen nun auf Rechts, und die rechten machen es auch, und werden dadurch von psudolinks auch noch unterstützt (die Raute hat nun dadurch auch ihre vormaligen Kritiker ins sinkende Boot geholt – noch mehr blockparteiig gehts ja nicht mehr), während man die rechtsextreme Islamideologie mit offenen Armen empfängt.
    So wird links noch mehr mies gemacht. Und die pseudolinken können ihre religionsaffine rechte Politik weiter betreiben.
    So sieht das zumindest beim Thema Islam aus.
    Beim Thema Wirtschaft: nunja, neoliberalen Käse macht die – schon lange nicht mehr linke – SPD ja auch eben seit der Hartz-IV-Zeit (vorher wurde es schon eingeleitet). An dem Punkt ist „Die Linke“ schon noch halbwegs links, relativ zu den anderen Parteien jedenfalls.
    Und die AfD ist zwar auch nicht generell religionskritisch, aber immerhin der Islam wird kritisiert. Und nichts ist weiter rechts als der Islam. Das haben die pseudolinken Gutmenschen nur noch nicht kapiert… weil die eben nicht mehr links denken, sondern „political correcten“ Unfug verzapfen.

    Daß die AfD den Namen Alternative im namen trägt, mag früher noch verwundert haben.
    Durch die Blockparteiausweitung bestätigt sich das aber immer mehr. Und je mehr sich diese Blockparteien von der AfD abwenden, desto mehr geben sie ihnen recht, weil die Blockpartei eben jegliche Alternative erstickt.
    Im kleingeisitg-linearen Denken hat man diese dialektische Falle nicht entdeckt, und macht immer mehr von dem, was man nicht zu wollen vorgibt.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s