Was mir am Islam nicht passt und warum ich diese vielen Einwanderer nicht haben will

Mir passt diese Kultur und dieses Selbstverständnis nicht. Diese Kultur ist gewalttätig, hinterhältig, gemein, mordlüstern. Und ich kann mit solchen Leuten nicht zusammen leben.

Darum kann ich das nicht: http://www.tagesspiegel.de/zeitung/feuer-das-nie-erlischt/531220.html, die Leute haben gleich gegenüber gewohnt, auf der anderen Straßenseite. Mein Mann wohnt schon immer hier und hat das life und in farbe mitbekommen. Das hier im Dorf, wo normalerweise mal ein Fahrrad geklaut wird oder unser Dorfpolizist die Jugendlichen beim Kiffen hinter der Schützenhalle erwischt.

Oder, als ich noch in Rheydt gewohnt hab, da hat man meinen Nachbarn überfallen, der ist dann am Herzinfarkt gestorben. Anderntags hatten wir Kinderkommunion, wo der Herbert eigentlich hätte da sein müssen und statt dessen die Polizei da war. Meine Cousine hat das nur ein paar Monate überlebt. http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/raubueberfall-auf-juwelier-aid-1.2630803

Oder als ich mit meinem Mann bei den Kölner Lichtern war, als so ein Typ versucht hat, mich vor die Bahn zu werfen, und mein Mann hat mich schützen können das ich nicht auf die Gleise gefallen bin. Und der hat meinen Mann dann noch bedroht und beleidigt. Wegen NICHTS!

Diese Leute glauben, sie hätten das Recht anderen alles zu nehmen, auch das Leben. Das muss irgendwoher kommen und es kommt aus der muslimischen Kultur. Ich will diese Kultur nicht, ich will diese Gewalt nicht. Es sollen keine Töchter angezündet werden, man darf keine Leute überfallen und so brutal mit dem Teaser misshandeln, dass sie daran sterben und niemand darf einen anderen aus reiner Mordlust und weil es Spass macht vor eine Bahn stoßen.

Am widerlichsten aber sind diese Heuchler, dieser absolute Abschaum, der nie mit diesen Dingen konfrontiert ist und sich über jene erhebt, die solche Zustände nicht wollen. Die Gutmenschen und Grüninnen. Die mich dann Hitlern, wenn ich das erzähle. Die behaupten, nichts habe mit nichts was zu tun. Und der Islam nichts mit Gewalt.

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aussenpolitik, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Was mir am Islam nicht passt und warum ich diese vielen Einwanderer nicht haben will

  1. Uwe schreibt:

    Hallo osthollandia.
    Ich habe mich erst im zweiten Anlauf durchringen können, den Artikel über das Mädchen, das der Vater angezündet hat, zu Ende zu lesen. Und dass das quasi vor Deiner Haustür geschehen ist, lässt das Grauen natürlich nahe heranrücken.
    Ich kann sehr gut verstehen, dass Du so etwas nicht willst. Ich empfinde da genauso wie Du. Und ich will auch nicht Menschen hier haben, die insgeheim oder offen auf mich herabsehen, weil ich in ihren Augen ein Ungläubiger und damit weniger wert bin.
    Und an dem Punkt bleibe ich stehen wie ein Außenborder, der eine Leine in der Schraube hat. Ich weiß nicht, ob das islamisch ist oder einen anderen Ursprung hat. Und dass besoffene Männer ihre Frauen verprügeln, gab es auch schon, bevor die Muslime hierherkamen. Und das gibt es auch unter Nicht-Muslimen.
    Ich will keinen hier haben, der seine Frau verprügelt.
    Aber leider sind sie da. Ich kann sie nicht weghexen.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Ehe – aus Liebe oder aus Macht? – Briefe an Thorsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s