Neulich, im Restaurant

Gespräch mit dem schönsten von allen Männern.

Ich so: mein Gott, was gehn die mir alle auf den Sack. Er: Schatz, du hast keinen. Ich: Gnlpf, aber totzdem. Er: warum? Ich: die Frau in Hameln. Ohrenbetäubendes Schweigen. Irgendein halbseniler Politiker glotzt wem ins Dirndl – #Aufschrei! Sexist! Aber hier, nix, gar nix. Die SJW machen sofort Alarm für jeden Hosenfurz, Gina-Lisa wurde vergewaltigt!!!! oder die Nummer mit dem Kachelmann. Und hier nix! Gar nix! Von keinem!

Er: HM

Ich: Stell dir mal vor, du wärst das gewesen. Du hättest deine Exfrau (Portugiesin) angestochen und der alten dann den Strick um den Hals gelegt und den an die Anhängerkupplung vom Auto gebunden und los gehts. Was dann abgegangen wäre! Mahnwachen! Und wenn deine Exfrau dann auch noch Moslemin gewesen wäre… Lichterketen! Nicht auszudenken.

Er: Die haben einen entscheidenden Vorteil: die haben für das selbe 2 Standards

Ich: ich finde das ekelhaft. Da wird eine Frau bald zu Tode geschlifffen, das Kind sitzt im Auto. Die ganzen Arschkrampen die vorgeben, für Frauenrechte zu sein, sagen nichts, gar nichts!

Er: Dann halt dich von solchem Abschaum fern.

Ein guter Rat von meinem guten Mann.

 

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s