Neulich, in Orlando, Florida

Jemand hat mit Gewehr, Pistole und was man sonst noch so braucht in einer Bar um sich geschossen und dabei 53 Leute ins Krankenhaus befördert, weitere 50 vom Leben in den Tod.

Man könnte das als „normalen“ Amoklauf abtun, wenn… ja wenn der Täter nicht Moslem gewesen wäre und die Opfer nicht Schwule und Lesben.

Der Islam hält die Todesstrafe für Homosexualität für legetim. Das bedeutet, nach religiöser Auslegung war der Mann kein Mörder/Terrorist/Amokläufer, sondern ein Henker.

Erst neulich hatten wir hier in Deutschland die Diskussion, dass die sog. Flüchtlinge ja alle positiv der Homosexualität eingestellt seien und wer das bezweifelte, der war natürlich ein Rassist, Nazi oder Gott-weiß-was.

An dieser Stelle gestatte mir der geneigte Leser einmal einen Einschub: was bitte, hat Religion mit Rasse zu tun? Ich bestreite, das der Islam zur Demokratie gehört. Aus meiner Sicht vertragen sich Islam und Demokratie nicht. Der Islam hat einen umfassenden Anspruch, er will Staatsgrundlage, Gesetz und Religion sein. Demokratien können aber nur solche Religionen gebrauchen, die Säkular sind, sich also aus der Politik raushalten. Wie der Buddhismus oder nach langen Jahren der Aufklärung und immer noch nicht ganz das Christentum. Das passt also nicht zusammen.

So, und nun abwarten, wie sich das entwickelt.

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aussenpolitik, Innenpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s