Verschwörungstherie und die FAZ

Selten habe ich einen so dummen Artikel gelesen, wie diesen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/verlage-und-unternehmen-rund-um-verschwoerungstheorien-13374395.html

Als erstes wird da mal der KOPP Verlag nieder gemacht, inklusive Portal. Zitat: „Männer wie Jochen Kopp liefern den Stoff, aus dem die Albträume vieler Menschen sind.“ Der KOPP Verlag tut etwas, was die anderen Verlage nicht tun. Er wächst. Noch ein Zitat: „Die Wirtschaftsauskunftei Bürgel schätzt den Jahresumsatz 2013 auf immerhin 5 bis 10 Millionen Euro. 2013 ist Kopp in ein größeres Gebäude umgezogen. Offenbar war das alte zu klein geworden“ Das schafft natürlich Neid. Dann regt man sich bei FAZ darüber auf, dass G. Wisnewski bei den Anschlägen von Paris Anzeichen für False Flag Aktionen gefunden hat. Und nicht nur er.

Die FAZ kenn das Standard Werk von Daniele Ganser nicht. Aktionen wie Gladio sind keine phantastischen Spinnereien, das sind Tatsachen. Der Anschlag von Bologna in Italien war inszeniert. Das weiß man, das ist gerichtlich festgestellt, das ist Realität.

Als nächstes kommt dieser Artikel dann mit PEGIDA um die Ecke. Das man da bei KOPP dafür wäre und dass das inkonsistent sei. Ja Herrschaftszeiten!!! Es kann doch mehr als eine Meinung geben, in einem Verlagshaus. Ulfkotte steht dem Islam sehr kritisch gegenüber und Wisnewski eben nicht. Nur weil bei der FAZ nur eine Meinung zugelassen ist heisst das doch nicht, dass das in allen Verlagshäusern so sein muss.

Dann macht man noch MMNews runter und schließlich Compact.  Bei Compact warnt man vor einem möglichem Krieg gegen Russland, was sich mit meinen Beobachtungen spätestens 2013 deckt. Hier in Ostholland gibt es ein Nato Hauptquartier, und die Engländer schaffen gerade ihre Panzer dahin. Da fragt man sich ja auch wofür.

Fazit: bei der FAZ kennt man offensichtlich keine Meinungsvielfalt, wer sowas lebt ist denen suspekt. Wer als Verlag wächst ist doof, weil FAZ selber nicht verkauft und das Online Portal wohl ähnlich häufig geklickt wird wie dieser Blog. Alles, was nicht 100% dem Weltbild „wir sind die Guten“ ist, muss auch vollkommen idiotisch sein.

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter Ökonomie, Innenpolitik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s