Ich sehe mich in der Welt um und bin zu tiefst erschüttert über das, was ich sehe.

Ich sehe und erlebe eine Welt, in der es mehr als genug für alle gibt, in der aber nicht alle genug haben.

Ich sehe und erlebe Verschwendung in nie da gewesenem Ausmaß auf der einen Seite, ich sehe und erlebe unermessliches Leid, Not und Elend auf der anderen Seite.

Ich höre wie man den einen gestattet, sich zu bedienen und zu raffen, was zu raffen ist, und den anderen erklärt, dass schon ihre Existenz zu viel ist.

Ich bemerke wie uns die Kinder entgleiten und unsere Zukunft verloren geht.

Wir leben in einer Welt, die gespalten ist. Und in dem einen Lager leben die, die viel zu viel haben und sie verschanzen sich hinter dicken Mauern und Stacheldraht und sie leben in Angst vor den anderen. Denen, die nichts haben und die im Müll leben.

Engelbert hat mich gelehrt, Dinge zu hinterfragen, nach dem Grund und nach dem Sinn zu fragen.

Ich habe die Fragen gestellt und so gut es geht beantwortet.

Ich habe den Grund gefunden und der Grund heißt Gier. Den Sinn habe ich nicht gefunden.

Es gibt eine Lösung und die Lösung heißt Bescheidenheit.

Doch wie man die Gier durch die Bescheidenheit verdrängt, dass weiß ich nicht.

Ich hoffe, dass ich zur Lösung beitragen kann.

Ich hoffe, dass jeder, der dieses liest, seinen eigenen Beitrag findet, seine eigene Bescheidenheit findet.

Denn wenn uns das nicht gelingt, dann Gnade uns Gott, denn die von der Gier zerfressenen Menschen werden uns nicht gnädig sein.

Advertisements

Über osthollandia

Ich bin die Tochter von Engelbert.
Dieser Beitrag wurde unter zweck des Blogs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s