Sind die Deutschen Untertanen?

Zu dieser Frage läuft auf den ScienceFiles derzeit eine Umfrage. Letzte Woche habe ich auf „ja“ geklickt.

Heute morgen, war noch nicht mal 7 Uhr, Lage geprüft. Danisch.de (gefühlte 10 Artikel), WDR.de (Wetterbericht, Verkehr), Spiegel (durchgescrollt), Diaro (auch gescrollt), Zeit (beim Scrollen hängen geblieben) – man will ja informiert sein.

Screenshot_zeit

Hier der Link: http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-08/ezb-anleihenkaufprogramm-bundesverfassungsgericht-eugh, abgerufen am 17.08.2017

Ausnahmsweise zitiere ich die Wikipedia:
„Es ziemt dem Untertanen, seinem Könige und Landesherrn schuldigen Gehorsam zu leisten und sich bei Befolgung der an ihn ergehenden Befehle mit der Verantwortlichkeit zu beruhigen, welche die von Gott eingesetzte Obrigkeit dafür übernimmt; aber es ziemt ihm nicht, die Handlungen des Staatsoberhauptes an den Maßstab seiner beschränkten Einsicht anzulegen und sich in dünkelhaftem Übermute ein öffentliches Urteil über die Rechtmäßigkeit derselben anzumaßen.“ – Antwort von Gustav von Rochow vom 15. Januar 1838 auf eine Zustimmungsadresse von John Prince-Smith an Wilhelm Eduard Albrecht

Unser Bundesverfassungsgericht soll also nach Meinung der Zeit Demut vor der EZB haben. Die EZB steht demnach über unserer Verfassung, der Verfassungsgericht soll Untertan einer Bank sein.

Reicht. Das ist übel. Die können ihre Befragung abrechen. Die Antwort ist JA.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenpolitik, Verkommenheit | Kommentar hinterlassen

LKW/Auto in Menschenmenge, der neue Volkssport

Grad neulich fuhr in den USA, genauer in Charlottesville ein Auto in die Menschenmenge von Demonstranten und Gegendemnonstranten, 1 Mensch tot, viele verletzt.

Die Demonstranten waren Nationalisten oder so, gelten als Nazis, die Gegendemo kam von der Antifa, das ist die Truppe, die so friedlich Hamburg beim G20 auseinander genommen hat.  Trump hat gesagt, Gewalt ist böse, egal wer sie ausübt – dafür hetzt man im Blätterwald, dass die Mistgabeln nur so drohen.

Ich hab da kein Verständnis für. Gewalt ist BÖSE, egal wer sie ausübt. Ich möchte weder, dass man Asylantenheime ansteckt wie in Rostock-Lichtenhagen, ich möchte nicht dass Frauen angegangen werden wie Syvester in Köln, und G20@Hamburg war auch schlimm.

Heute nun hat es Barcelona erwischt, Allah war mal wieder besonders groß, wenn das Foto vom Diario stimmt.

http://www.dn.pt/mundo/interior/identificado-um-atacante-de-barcelona-8711733.html

Das war mal wieder der friedliche Islam, der mit dem friedlichem Islam bekanntlich nichts zu tun hat. Und dann wird man wieder das inhaltslose Gebrabbel hören, beim wem man gerade im Herzen sei, und wie furchtbar das doch wäre.

Macht doch einfach mal zur Abwechslung was vernünftiges: die grauenhaften Koranschulen zu und jeder, der sich hier nicht benehmen kann oder will zurück nach Hause. Wenn die den nicht wollen: Abkommen mit Russland, Sibirien ist schließlich groß und dünn besiedelt. Wer das auch nicht will soll seine eigene Religionsbehörde gründen, dann darf nur noch gepredigt werden, was mit dem europäischen Grundsätzen vereinbar ist. Man kann das alles in den Griff kriegen – so man denn will.

Wann hört denn das endlich auf?

Wann hören denn all die Hetzer auf zu hetzen? In den Moscheen, wo sie verbreiten man müsse den Ungläubigen die Köpfe abschneiden? Im Fernsehn, wo sie uns erzählen, dass man Bomben werfen muss, unsere Regierungen aber Angst und Terror verbreiten, und mit Drohnen auf unschuldige Leute in muslemischen Ländern schießen? An den Unis und Schulen, wo sie unschuldigen Kindern einbläuen, dass jeder, der die aktuelle Politik auch nur hinterfragt auf jeden Fall ein übler Nazi ist, den man kalt stellen muss? Wo man für die Schneeflöcken SafeSpaces mit Welpen-Fotos einrichtet, damit die nicht mit anderen Meinungen konfrontiert werden?

Wann begreifen die Leute denn endlich, dass es unseren ReGIERigen nur darum geht, die kleinen Leute gepflegt aufeinander zu hetzen? Damit Deutsche wieder Asylanten klatschen. Damit die Antifa Nationalisten so provozieren, dass irgendwas passiert. Damit Moslems den Märchen von 72 Jungfrauen glauben, und ihre Gastgeber umbringen.

Und alle wählen sie dann wieder die gleichen Leute, die uns diese Katastrophe eingebracht haben.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aussenpolitik, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Der Bundestagswahlkampf ist da und unser Dorf ist plakatiert

Zumindest am wichtigsten Dorfeingang. Und es hängen zwei Gestalten.

Zum einen Hermann Gröhe. Ja genau jener Hermann Gröhe, dem unsere hochverherte Kanzlerin das Deutschland-Fähnchen beim klatschen weggenommen hat und der seither dauerhaft guckt wie Patrick der Seestern von Spongebob Schwammkopf.

Und irgendein Milchbubi von der SPD, ich konnte mir nicht mal den Namen merken.

Nochmal zum Vergleich.

Das da soll ich wählen:

So sieht Patrick aus:

 

Und dann ähh, der Milchbubi von der SPD: http://www.wz.de/lokales/rhein-kreis-neuss/neuss/spd-nominiert-daniel-rinkert-als-kandidaten-fuer-die-bundestagswahl-1.2327077

Was soll man davon wähen? Ja gar nix! Das ist nicht wählbar!

Weder einer, den man mit Patrik Star vergleichen kann noch der Vogel, dessen Namen man sich nicht merken kann. Vor allem, weil letzterer von der SPD kommt.

Gerade hier könnte doch das Zentrum mal einen guten Mann aufstellen, warum machen die das nicht?

Hermann-Patrick wer ich mit Sicherheit nicht wählen, und den „Ich rasier mich mit dem Eispinnchen von den beiden anderen, weil so schlimm is das mit dem Bart noch nich“ – Ääh nein.

Ich vermute, ich habe in den letzen Wochen ausreichend betont, das dieser letzen, halbwegs freien weil Netz-DG wirkt noch nicht Wahl, jedeBedeutung zukommt, die man ihr in ferner Zukunft zuschreiben mag. Ich habe ebenfalls versucht darzulegen, warum Links wählen aussichtslos ist – denn wenn man links wählt, gibt es im gesamten Kreis nicht eine gültige Stimme für links.

Also wähle ich jetzt AfD, denn schon neulich zeigte sich, dass offensichtlich so viele AfD wählen, dass man die nicht mehr unter den Tisch fallen lassen kann.

Und jetzt ist die Stunde, bei der wir wirkmächtig wählen müssen. Wer jetzt noch meint, ich wähle irgendeine Einhorn-Partei, der vergeudet seine Stimme, das können wir uns angesichts der Realität nun wirklich nicht mehr leisten.

Anfang des Jahres stand nichteinmal fest, dass diese Wahl überhaupt stattfinden kann – wegen Wahl in Niederlanden und Wahl in Frankreich.

Wir haben einen extrem kleinen Aufschub bekommen – nutzen wir den nicht, ist der weg und Deagle wird Realität.

So sieht’s aus.

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenpolitik, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Der Mensch im Katastrophenmodus und Frau Merkel

Aus irgendwelchen Gründen werden die Deutschen schon wieder Merkel wählen.

Raberlababer – Deutschland geht es gut, Atomaustieg-Austieg-Austieg ist super, wir retten das Klima, Migranten sind nicht kriminell, die Infrastruktur ist erstklassig, die deutschen Schulabgänger alles lebenstüchtig und gut gebildet, an den Unis sitzen lauter Einsteins, alle sind gleich, Trump ist böse, Putin der neue Hitler, und wenn man erst den Assad weggebomt hat ist der Krieg gegen den Terror gewonnen, …

Wie? Stimmt alles nicht? Das ist richtig. Das wird von den Medien so kolportiert.

Man muss mal durch die Stadt gehen. Habe ich am Samstag gemacht, da war ich in Köln. Unglaublich, welche Menschen man da sieht. Und es war Samstag, das Wetter nicht mal so schlecht. Viele junge Leute unterwegs.

Aber alle gehetzt, viele sahen einfach verwirrt aus, ganz seltsame Menschen. Männer mit Vollbart und Minirock. Frauen mit bunten Haaren und noch bunteren Klamotten. Jemand spielte ein Instrument, eine Calypso-Trommel. Einer sammelte Flaschen und verkaufte die Obdachlosenzeitung. Nur keiner, der gelacht hat. Alle gestresst und angespannt.

Was wir derzeit haben ist ein Land voll Leuten im Katastrophenmodus.

Ein Großteil ist künstlich hergestellt, via Hatz IV, Leiharbeit, Zeitverträge, Rentenkürzung, Abeitslosengeld-Kürzung, Krankenkassenbeitrag. Diese Menschen erleben keinerlei Sicherheit, statt dessen ständig die Angst vor dem sozialem Absturz. Keiner will der Flaschensammler sein. Die sind immer im Stress und haben keine Chance sich zu entspannen, von daher sind die auch nicht glücklich. Und die Aussicht auf ein kurzes Rentner-Dasein auf Hartz IV Niveau kann man auch nicht als große Hoffnung bezeichnen.

Die anderen glauben, sie müssen ständig verfügbar und erreichbar sein, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, alles für den Job. Natürlich für keine Lohnerhöhung. Die könen ohne Smartphone nicht mal einen Kaffee trinken oder was essen. Das ist der gleiche Dauerstress aus ähnlichen Gründen, auch die entpannen nicht, ruhen nicht in sich, halten Ruhe gar nicht mehr aus.

Und selbst die, die man über diese Mechanismen nicht bekommt, die treibt man mit ständigen Facebook Nachrichten, Dauerbeschallung mit Musik, Nachrichten in Kindersprache, Katastrophenbildern und Kriegsdrohungen in diesen Panik-Modus. Für die Psyche des Beobachters ist es kein Unterschied, ob der LKW in den eigenen Weihnachtsmarkt fährt oder 800 km weiter. Man empfindet es immer als Bedrohlich für einen selber. Der eigene Weihnachtsmarkt bekommt danach ja auch eine Staffage mit MG bewährten Polizisten, der Kanevalsumzug auch. Vorbei mit Entspannung, vorbei mit dem Glück, her mit dem Burn-Out und der Depression.

Wer über diese Systeme erstmal in den Katastrophen-Modus gedrückt wurde, der kann das selber kaum noch erkennen und vor allem – der kommt da von allein nicht raus.

Der Katastrophen-Modus macht uns Daueraktiv. Da kann man nicht schlafen, hat verspannte Muskeln und man scheut jedes weitere Risiko. Ist ja alles schon so gefährlich. In einer solchen Situation kommt dann „Sie kennen mich“ gut an. Das ist was vertrautes. Das ist nett. Warum auch nicht.

Problem: der Katastrophen-Modus mit der Daueraktivität hält den Menschen ständig nur im hier und jetzt, er kann nur noch reagieren, retten, was zu retten ist. Eine distanzierte Betrachtung der Situation, ein rauszoomen, passiert dann nicht mehr. Eine Analyse findet nicht mehr statt.

Die brauchen wir aber. Wir müssen die Situation analysieren, wir müssen verstehen, was passiert, wir müssen Lösungen finden und im aller besten Fall eine positive Vision von der Zukunft entwickeln. Man kommt ganz schnell drauf, das die Politik dieser Frau Merkel und des Vorgängers Herrn Schröder Schuld an dieser furchtbaren Situation ist.

Und weil das so ist, das ein ganzes Land nicht mehr klar denken kann, wird die Kanzlerin wiedergewählt.

Nachtrag: diesem Artikel ist die größte von allen Ehren erteilt worden, er ist Gegenstand des Paukenschlags am Donnerstag von Egon W. Kreutzer.

Siehe auch: http://www.egon-w-kreutzer.de/004/pad262017.html, abgerufen am 17.08.2017

Veröffentlicht unter Allgemein, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | 1 Kommentar

Was ich so blöd an der Filterbubble finde

Netz DG, Googles Demonetarisierungskampagne, YouTube Hero usw. usf. dienen einzig und allein der Zensur, ohne dass man es so nennen muss.

Was hat das zur Folge?

Filterbubbles. Man befindet sich dann in einem Orbit in dem alle Leute die gleiche Meinung vertreten, wie man selber. Das ist wie wenn man aus dem Fenster gucken will und immer nur das eigene Spiegelbild sieht.

Aus den identischen Vorgängen kann ja ein anderer völlig andere Schlüsse ziehen als ich. Möglicherweise irre ich mich ja auch, kann ja sein, wär ja nicht das erste mal.

Nur, wenn ich mich nur noch mit Leuten umgebe, die die gleiche Meinung haben wie ich – wie soll ich dann meinen Irrtum bemerken? Sagt doch keiner mehr – ey, du laberst Scheiße, du hast das und das nicht bedacht, die liegst mal soweit daneben, wie der Nordpol vom Äquator.

Und genau diese Abweichenden Meinungen von meiner eigenen sind ein notwendiges Korrektiv! Ich kann mich doch irren. Das ist doch nicht nur denkbar, sondern auch notwendig, weil nur wer arbeitet auch Fehler macht, nur wer selber denkt auch falsche Denkansätze verfolgt und sich falsche Meinungen bildet. Ausserdem kann ich ja auch was übersehen, mich selber zu gut finden und innerlich nicht demokratisch sein oder Gott weiß was. Ich kann grundliegend falsch liegen. Und wenn mir das niemand sagen kann – dann laufe ich dauerhaft in die falsche Richtung und ich kann nicht einsichtig werden.

Leugnen, Schönreden, Bagatellisieren, Weglassen von Unbequemem, Spaltung und Projektion auf „die Anderen“ öffnen Tür und Tor für Manipulation, Korruption, Geldmacht, Hass, Bedrohung und Gewalt.

Filterbubbles sind das Mileu, das Mitläufertum erst ermöglicht und entsprechend begünstigt.

Ohne Mitläufer aber gibt es keinerlei Gewalt-Regime, ohne den Glauben an „etwas höheres“ – sei es die Nation, sei es die Revolution, sei es Gleicheit für alles und Jeden, sei es eine Gottheit und die Verwirklichung seiner Gesetze auf Erden – das lässt sich ohne willige Helfer nicht umsetzen.

Und darum ist der Pluralismus so wichtig. Darum muss ich jeden Tag sehen, dass ich andere Meinungen höre als meine eigene. Darum müssen die, die keine eigene Meinug haben, jeden Tag mit mindestens 3 Meinungen beschallt werden.

Unterlässt man das, züchtet man Mitläufer.

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aussenpolitik, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

Das Ende der westlichen Welt

Das derzeitige BIP weltweit beträgt rund 78 Billionen US-Dollar.

Siehe auch: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/159798/umfrage/entwicklung-des-bip-bruttoinlandsprodunkt-weltweit/

Die gesamte Geldmenge weltweit in allen Währungen entspricht in etwa der Äquivalent von 81 Billionen US-Dollar.

Siehe auch: http://money.visualcapitalist.com/all-of-the-worlds-money-and-markets-in-one-visualization/, hier Broad Money

Das derzeitige Barvermögen beträgt lt. Credit Suisse rund 256 Billionen US-Dollar.

Siehe auch: http://publications.credit-suisse.com/tasks/render/file/index.cfm?fileid=AD783798-ED07-E8C2-4405996B5B02A32E, Seite 6

Es gibt also mehr als 3 mal soviel Vermögen, als auf der Welt überhaut produziert wird. Aber der Spass ist noch nicht vorbei: jetzt kommen die Derivate.

Zunächt: ein Derivat ist eine Art Wette.Ich wette, dass der Zucker morgen 89 ct. per Kilo kostet und lasse mir eine Lieferung von 100 kg zu diesem Preis zusichern. Habe ich jetzt Glück und die Ernte fällt schlecht aus, der Zucker kostet 1,19 pro Kilo, habe ich einen Schnapper gemacht. Geht es schlecht für mich aus, die Ernte ist super und das Kilo kommt per 69 ct., zahle ich drauf.

Diese Wettscheine werden weltweit an den Börsen gehandelt, als sog. Termingeschäfte. Und die Bündel dieser Wettscheine von angeblichen Termingeschäften werden als sog. Leerverkäufe ebenfalls gehandelt. Dabei wettet man um Preise von Waren, die keiner braucht, die nicht produziert werden und die es gar nicht gibt. Diese Sorte „Geschäfte“ hat uns die Bankenpleite von 2007 eingehandelt.

Verlässliche, gescheite Zahlen findet man einfach nicht, das Volumen wird aber mindestens um 600 Billionen US-Dollar liegen und ist damit mit Sicherheit mehr als doppelt so hoch wie die Vermögen, und alles Geld reicht bei weitem nicht, um diesen Spass zu bezahlen.

Was bedeutet das für uns?

Die Finanzkrise, die 2007 angefangen hat und niemals weggegangen ist, die wird wiederkommen. Schlimmer und größer als je zuvor. Und sie wird Leben kosten, viele Leben, aber nur in der Pax-Amerikana, die anderen wird es nach Lage der Dinge wohl nicht treffen.

Und in der Pax-Amerikana nimmt man mit Erschrecken eine allgemeine grundlegene Verblödung wahr, mit SJWs und ähnlichem, einem Zerfall der Demokratie, Einschränkung der Meinungsfreiheit, Zerfall der Infrastruktur, Beginn von Straßenschlachten aller Art.

In den nächsten Jahren wird die EU zerbrechen, der Euro wird zerfallen, die USA versinken unweigerlich im Bürgerkrieg und werden zerfallen, da werden mehr als 200 Millionen Menschen sterben. Das gesamte Ango-Amerikanische System wird von der Erde getilgt, China, Indien und Russland werden die neuen Führer der Welt sein. Mit am schlimmsten werden wohl die britischen Inseln und Irland verheerd, dort wird man wohl rund 2/3 der Bevölkerung verlieren, wenn nicht mehr. Israel wird mehr als die Hälfte verlieren, genau wie Spanien und viele andere mehr.

Deutschland verliert den Finanzkrieg. Da es jetzt rund 83 Millionen Menschen hier gibt werden die ungefähr 20 Millionen mit fremdländischen Wurzeln wohl zurückwandern. Weitere 20 Millionen sind zu alt oder krank zum Arbeiten, aber das Rentensystem wid zusammenbrechen, wie die Gesundheitsfürsorge. Diese Menschen werden sterben, wegen der nicht vorhanden Medikamente oder verhungern oder erfrieren. Rund 10 Millionen sind schon jetzt verblödet, die können nichts und wollen nicht arbeiten, denen wird es gehen wie den Rentnern. Dann bleiben noch rund 30 Millionen und die werden wie in der Steinzeit hausen und das Land wieder aufbauen müssen.

Jedem, mit dem man so spricht, ist völlig klar, das wir gerade kurz vor einem gewaltigem Umbruch stehen und die allermeisten ahnen auch, dass es jedenfalls für uns kein gutes Ende nimmt. So ähnlich hat es sich wohl in der DDR angefühlt, kurz vor dem Zusammenbruch, oder auf der Titanik, kurz vor dem Untergang.

Woher ich die Zahlen habe? Deagel – für uns sieht es da jedes Jahr bitterer aus. Vor der Flüchtlingskrise haben die geschätzt, das wir hier so mit 1,5 Mio Verlust an Menschen davon kommen würden, seither wird das jeden Monat übler.

Siehe auch: http://www.deagel.com/country/forecast.aspx?pag=1&sort=GDP&ord=DESC

Hier ein Bericht aus 2014, in dem Deagel erklärt wird und die Zahlen der damaligen Schätzungen gezeigt werden:

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Anti-SJW und Feminismus, Aussenpolitik, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen

geheime Rückkehr des linken Terrorismus oder die „Explosion“ in Dresden Neustadt

In der Dresdener Neustadt gab es eine Explosion in einem leerstehenden Haus. Laut Spiegel wurde ein Sprengsatz per Funk gezündet, den jemand aus Polenböllern gebaut hat. Wände sind eingestüzt, Autos wurden zerstört. Das Gebäude gehört der CG Gruppe, die offensichtlich dort investieren will und in Berlin schon häufiger gebombt wurde.

Siehe auch: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/dresden-explosion-in-neustadt-spur-fuehrt-nach-berlin-a-1162471.html

Gemeldet wurde das irgendwo im Panorama von Spiegel und als Nebenerscheinung im MDR, dort am 08.08.2017 –> http://www.mdr.de/sachsen/dresden/explosion-theresienstrasse-dresden-100.html

Die wenigsten von uns haben das mitbekommen, dass das passiert ist. Das linke Gruppen einen Sprengstoffanschlag in einem leeren Haus verübt haben. Und die Frage ist, warum?

Wirft jemand in Dresden einen Böller vor die Tür einer Moschee sind die Medien voll vom Terroranschlag der Rechten auf eine Moschee, Bomben die Linken Häuser und Autos weg gibt es eine Randnotiz „Explosion in Dresden“.

Linker Terror – und Sprengstoffanschläge sind Terror nach jeder Definition – wird weggelogen, als fände er nicht statt. Linkes Gedankengut wird hofiert, die sog. Autonomen in der Rigaer Straße in Berlin werden nicht verfolgt, der Polizei macht man Vorwürfe sie habe z.B. Schuld an den Vorfällen bei G20@Hamburg.

Das ist schlimm! Müssen denn erst wieder Menschen sterben? Praktisch unsere komplette Journaille ist SPD oder Grünen Anhänger und fördert den linken Terrorismus mindestens mal indirekt, indem sie nicht berichten.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Ökonomie, Innenpolitik, Verkommenheit, zweck des Blogs | Kommentar hinterlassen